Unterstufe

Offener Unterricht

Der Unterricht der Unterstufe läuft überwiegend in offenen Lernsituationen ab. Offene Unterrichtsformen kommen dem individuellen Förderbedarf unserer Schülerschaft besonders entgegen, denn sie ermöglichen

  • Lernen in einer angenehmen und lernförderlichen Atmosphäre
  • individuelles und differenziertes Lernen
  • ein erhöhtes Maß an Eigenständigkeit
  • Stärkung sozialer Kompetenzen

Zu den offenen Unterrichtsformen der Unterstufe gehören:

  • Wochenplanarbeit
  • Freiarbeit
  • Stationsarbeit
  • Werkstattunterricht
  • Lerntheken
  • Projektarbeit

 

Handlungsorientierter Unterricht

Gerade für SchülerInnen der Unterstufe ist es wichtig handelnd zu begreifen. Im sogenannten ganzheitlichen und schüleraktiven Unterricht steht das handelnde Lernen und praktische Tun im Vordergrund. So wird Lernen mit "Kopf, Herz und Hand" möglich. Dabei entwickeln die SchülerInnen, ausgehend von einer konkreten Problemstellung, eigenständig Lösungen und entdecken allgemeine Gesetzmäßigkeiten und Regeln.

Unser Grundsatz ist es, dass Lerninhalte bedürfnisnah, emotional ansprechend, von den Interessen der Kinder ausgehend und methodisch abwechslungsreich vermittelt werden.

 

Außerschulische Aktivitäten

Gerade im Bereich der Unterstufe stehen außerschulische Aktivitäten stark im Vordergrund, um den Schülern viele Lernorte präsent zu machen, ihren Erfahrungsschatz zu vergrößern, Interessen zu wecken und Freizeitmöglichkeiten aufzuzeigen. Das direkte, aktive Erleben hat den Vorteil, dass die so vermittelten Inhalte den Schülern mit dem Förderschwerpunkt Lernen besonders in Erinnerung bleiben und sich in ihrem Gedächtnis verankern. Deshalb werden folgende Aktivitäten in der Unterstufe angeboten:

  • Kennen lernen der Stadtbücherei
  • Besuch des Theaters und der Oper für Kinder
  • Teilnahme an Sport-/Schwimmfesten und -wettbewerben
  • Schlittschuhlaufen
  • Besuch der Spielplätze und des Stadtparks
  • Unterrichtsgänge zur Post, Polizei und Feuerwehr

Diese Aktivitäten werden fast immer klassenübergreifend entweder lernstufenbezogen oder gemeinsam mit der gesamten Unterstufe durchgeführt.

 

Klassenfahrt

In jedem Schuljahr führt die Unterstufe eine gemeinsame Klassenfahrt zu Beginn des zweiten Halbjahres durch. Sie erstreckt sich über drei Tage. Der Zielort und das Programm sind auf das Lernziel „Natur und Umgebung kennen lernen und erleben" abgestimmt. Daneben stehen wichtige Ziele wie

  • soziales und handlungsorientiertes Lernen außerhalb des Schulalltags,
  • Erfahrung der Selbstständigkeit.

Die Klassenfahrt wird fächerübergreifend vor- und nachbereitet.